Mittelfrequenzelektrotherapie (MET)

zu den Informationen & den

TierTherapeuten unserer LIGA...

 

Informationen zur Mittelfrequenzelektotherapie (MET): 

Bei der Elektrotherapie wird elektrischer Strom zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Als Teilbereich der Physiotherapie kommt sie häufig bei Erkrankungen des Bewegungsapparates zum Einsatz. Eine besondere Form der Elektrotherapie, die seit einigen Jahren auch erfolgreich in der Tiertherapie eingesetzt wird, ist die MET – modulierte Mittelfrequenzelektrotherapie. Ziel der amplimodularen® Aktivierung nach U.Knop ist es, alle betroffenen Strukturen, also Gewebe, Muskeln und Nerven schnell und grundlegend zu sanieren und den Körper des Tieres anzuregen, sich neu zu koordinieren.

Quelle: Daniela Hengst

Bereichsleitung MET:

Bereichsleitung MET Region Mitte:

Physiotherapie und Krankengymnastik für Hunde
Daniela Hengst

Feldtorstr. 13

37176 Nörten-Hardenberg

Fon: +49 (0)5503/915168
EMail  -  Web: www.hundephysio-hengst.de

 

 

 Wir suchen SIE - werden Sie unser Fachbereichsleiter!

 Bewerben Sie sich unter EMail!      

 Die  TierTherapeuten LIGA freut sich auf Sie!

 Hier geht es zu regionalen Einteilung nach PLZ...

 

TierTherapeuten:

Hinweis: Die Sortierung erfolgt nach Postleitzahlen!

Werden Sie Teilnehmer bei der TierTherapeuten LIGA!

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Hier werden Sie gesehen!

Für jedes Werbebudget ein geeignetes Format ! Kontakt

Österreich

Wir sind für Sie da!

Online seit 18.04.2017

1. Hinweis: Die auf den Seiten der TierTherapeuten LIGA vorgestellten Therapieformen sind nicht immer und in allen Bereichen wissenschaftlich anerkannt! Sie stellen keine Empfehlung dar, sondern dienen ausschließlich der Information! Sie ersetzen keine Beratung und/oder Behandlung durch den Tierarzt m/w Ihres Vertrauens! Vielen Dank für Ihr Verständnis!

2. Hinweis: Sehr geehrte Leserinnen und Leser, wir verwenden auf diesen Seiten teilweise die männliche Anrede. Diese dient ausschließlich zur Erleichterung der Lesbarkeit der Texte. Selbstverständlich sind gleichermaßen die weiblichen Leserinnen unter Ihnen angesprochen. Wir bitten, die teils männliche Anredeform, nicht als diskriminierend zu werten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright by TierTherapeuten LIGA 2017 --- Hinweis zur Umsetzung der ODR­Richtlinie Online­Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR­VO: Siehe unter Impressum Bildnachweis: Privat, Pixabay (freie kommerzielle Nutzung), Sonntag Verlag

Anrufen

E-Mail